Interview Anton Schmaus - Sternekoch der deutschen Fußball-Nationalmannschaft

Sternekoch Anton Schmaus ist seit 2017 der (neue) Koch der deutschen Fußball-Nationalmannschaft und tritt damit die Nachfolge von Holger Stromberg an. Der 36-jährige DFB-Koch wird dabei ab sofort, neben dem Betrieb seines Restaurants STORSTAD in Regensburg, für das kulinarische Wohl der Spieler sorgen. Wir durften Herrn Schmaus ein paar Fragen stellen: Über sein Leben als Koch der deutschen Nationalmannschaft und wie der Thermomix ® ihn dabei unterstützt. 

Lieber Herr Schmaus, Sie sind der Koch der deutschen Nationalmannschaft. Wie hat sich Ihr Leben dadurch verändert?

Vor allem die regelmäßigen und langen Abwesenheitszeiten haben direkte Auswirkungen auf mein Privatleben sowie meine tägliche Arbeit in den Betrieben. Um den Anforderungen als Chef gerecht zu werden und ausreichend Zeit für meine Familie zu haben, musste ich meine gesamte Arbeit umstrukturieren, gute Planung und Abstimmung mit dem Team sind unverzichtbar.

Wie sieht ein typischer Tagesablauf bei Ihnen aus, wenn Sie mit dem Team unterwegs sind? 

Mein Tag beginnt mit dem Frühstück um ca. 07.30 Uhr, danach gibt es ein kurzes Meeting mit den Food & Beverage-Verantwortlichen des Hotels, um den Tag durchzusprechen. Dann geht’s eigentlich schon in die Vorbereitung des Lunches für die Spieler. Im Anschluss an den Lunch genehmige ich mir auch ein kurzes Mittagessen und eine kleine Pause, um mich z.B. mit meinen Mitarbeitern zuhause abzustimmen. Dann kümmere ich mich eigentlich schon um den Nachmittagssnack und das Abendessen. Nach dem Abendessen stehe ich den Spielern weiterhin zur Verfügung, falls Wünsche aufkommen sollten. Mein Tag endet dann so gegen 23.00 Uhr mit den Kollegen bei einem Feierabendbier.

Sie kochen schon seit letztem Jahr für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft - eine wichtige Aufgabe! Worauf müssen Sie bei der Vorbereitung eines Menüs am meisten achten?

Zum einen ist es natürlich wichtig, dass ich den Spielern ein ausgewogenes und abwechslungsreiches Menü biete, das geschmacklich für jeden etwas beinhaltet. Gleichzeitig ist es besonders wichtig, dass mein Angebot alle Anforderungen der Spieler abbildet, d.h. die Speisenauswahl muss ausreichend Kohlenhydrate, Proteine, Vitamine und andere Nährstoffe liefern.

Dürfen die Spieler auch mal ‚sündigen’ oder herrscht während der WM ein striktes Ernährungsregiment?

Die Spieler sind Profis und wissen selbst ganz genau, was ihnen guttut. Wenn sie mal Lust auf Schokolade oder Eis haben, ist das gestattet und ich biete es natürlich an. Sie selbst müssen dann aber einschätzen in welchem Maße sie „sündigen“. Grundsätzlich achte ich aber darauf, dass ich mit einem ausgewogenen Speiseplan schon alle Bedürfnisse abdecke und Lust auf Süßes gar nicht erst aufkommt.

Der Speiseplan für die Spieler steht sicherlich schon. Was essen die Spieler vor einem Spiel?

Der Speiseplan für die Spieler besteht bereits seit einigen Monaten. Generell geht es vor einem Spiel immer darum, den Körper nicht zu sehr zu belasten, d.h. eher gedämpfter als gebratener Fisch, eher helles Geflügel als rotes Fleisch und Gemüse mit wenig Zellulose (Anm. d. Red.: Faserstoffe). Außerdem für die Spieler ganz wichtig: MILCHREIS & GRIESBREI als Nachspeise. (Die gelingen übrigens perfekt im Thermomix.)

Wie unterstützt der Thermomix ® Sie dabei?

Der Thermomix ist in meiner Küche unverzichtbar. Im Gegensatz zum privaten Haushalt, wird der Thermomix in der Profiküche aber nicht für komplette Gerichte eingesetzt. Ich nutze den Thermomix eher in der Vorbereitung der Gerichte, wie etwa bei der Herstellung von Teigen (Brot & Pastateige), Suppen und Pürees.

Was kochen Sie für sich wenn Sie mal einen Tag frei haben?

Zuhause kocht eigentlich nur meine Frau. ☺

Wir in Deutschland schauen am liebsten „im Rudel“ Fußball, d.h. in der großen Runde mit Freunden und Familie. Was ist Ihr Rezept-Tipp für das nächste Rudelgucken?

Ganz einfach: Grill anheizen, ein paar leckere Rindersteaks darauf und dazu leckere Salate wie einen toskanischen Brotsalat, Pico de Gallo oder Avocado mit Banane und Süßkartoffel – es sollte so unkompliziert wie möglich sein, damit alle Spaß haben und das Spiel genießen können.

Stichwort Nervennahrung: Gibt es etwas, das wir futtern können, wenn es mal besonders spannend wird – und das unsere Nerven beruhigt?

Meine persönlichen Favoriten in so einer Situation: karamellisierte und leicht gesalzene Nüsse (z.B. Erdnüsse) und Schokolade.

Herzlichen Dank Herr Schmaus. Wir wünschen Ihnen eine tolle und erfolgreiche Zeit in Russland!