Saison für Zwetschgen und Pflaumen: Süße Rezeptideen für den Thermomix ®

Sobald der Herbst langsam in Sicht kommt, gibt es Zwetschgen und Pflaumen aus heimischem Anbau in Hülle und Fülle. Bis in den Oktober hinein können sich Fans des köstlichen Steinobstes über zahllose leckere Zubereitungsmöglichkeiten freuen. Dabei sind die gelben, roten oder violetten Früchte nicht nur als Belag für leckere Kuchen beliebt, sondern auch als Füllung für Rouladen oder in einer pikanten Sauce. Und zu Konfitüre, Chutney und Likör verarbeitet können Sie Zwetschgen und Pflaumen das ganze Jahr genießen.

Sind Pflaumen und Zwetschgen eigentlich dasselbe?

Die Begriffe Zwetschgen und Pflaumen werden häufig synonym verwendet, dabei handelt es sich streng genommen um unterschiedliche Früchte: Pflaumen haben eher eine kugelige Form sowie eine ausgeprägte Furche und können gelb, rot oder violett gefärbt sein. Zwetschgen – auch Zwetschen oder Quetschen genannt – sind dagegen länglich-oval mit spitzen Enden und besitzen meist keine Furche oder nur eine schwache Seitennaht. Unterschiede gibt es auch im Inneren: Die süßen Pflaumen haben ein weiches, saftiges Fruchtfleisch, aus dem sich der Kern nur schwer lösen lässt. Das Fruchtfleisch der süß-sauren Zwetschgen ist dagegen fester und löst sich leicht vom Kern. Aber egal ob Zwetschge oder Pflaume: Jeder Deutsche isst davon durchschnittlich über ein Pfund im Jahr. Und für 41 Prozent gehören Pflaumen und Zwetschgen zum Lieblingsobst. 

Pflaumen und Zwetschgen sind süß...

Kein Wunder, dass Zwetschgen und Pflaumen so beliebt sind. Denn sie schmecken nicht nur pur, sondern sind auch in vielen süßen und herzhaften Gerichten der Star. Der Klassiker ist der Zwetschgenkuchen vom Blech, der Zwetschgendatschi aus Hefeteig, ganz pur oder mit knusprigen Streuseln – mit einem Klecks Schlagsahne einfach ein Traum! Der Kreativität sind bei Kuchen aber keine Grenzen gesetzt, und so passen die Früchte auch bestens in eine Zwetschgen-Donauwelle oder in einen Pflaumen-Käsekuchen. Köstlich sind sie auch in süßen Desserts, von Pflaumeneis und Zwetschgen-Parfait, über Milchreis mit Zimtpflaumen bis zu Polenta-Flammerie mit Zwetschgenröster. Und wer Pflaumen und Zwetschgen das ganze Jahr genießen möchte, kann sie mit dem Thermomix ® auf Vorrat zu Pflaumenlikör, Sirup, Kompott oder Zwetschgenmus verarbeiten.

...Und herzhaft ein Genuss

Die pikante Variante von Konfitüre ist ein Chutney, zum Beispiel ein Pflaumen-Zwiebel-Chutney, das perfekt zu Käse passt. Ein Pflaumenkompott mit Rotwein und scharfem Senf ist zu Wildfleisch einfach köstlich und eine Asiatische Pflaumensauce mit ihrer fruchtigen Schärfe der Hit zu Geflügel. Toll sind Pflaumen auch als Füllung für Rouladen und Rollbraten. Oder probieren Sie doch mal einen Matjes-Salat mit Pflaumendressing – einfach lecker! 

Zwetschgen- und Pflaumenrezepte auf Cookidoo ®

Im digitalen Thermomix ® Rezept-Portal Cookidoo ® finden Sie viele inspirierende Rezeptideen mit Pflaumen und Zwetschgen. In der Kollektion „Pflaumen – Saftige Sommerfrüchte“ spielen sie sogar die Hauptrolle. In „Kochen hat Saison“ haben sie natürlich auch ihren Platz. Und in den Rezepten aus dem Kochbuch „Leicht & Lecker – Top in Form mit dem Thermomix ® TM5“ finden Sie eine kalorienreduzierte Variante des Zwetschgendatschi.

Zu Cookidoo ®

Wenn Sie noch nicht bei Cookidoo ® registriert sind, dann holen Sie das am besten gleich nach! Mit dem Gratis-Schnupper-Abo erhalten Sie 30 Tage kostenfreien Zugang zu Cookidoo ® und haben die Auswahl aus über 6.000 kreativen Thermomix ® Rezepten mit Gelinggarantie. Und mit dem Cook-Key ® können Sie diese sogar per WLAN auf Ihren Thermomix ® TM5 übertragen.

Das könnte Sie auch interessieren