Mediterrane Köstlichkeit – selbstgebackenes Brot im Tontopf

Geschenke sind toll! Und Geschenke aus der Küche ganz besonders. Mit selbst gemachten Köstlichkeiten lässt sich immer eine Freude bereiten. Ein Glas Marmelade, eine Flasche Likör, Kekse – einfach eine Kleinigkeit, hübsch verpackt und mit Liebe zubereitet. Dabei spielt es keine Rolle, ob es einen besonderen Anlass gibt oder ob es nur eine kleine Aufmerksamkeit ist. Hauptsache es schmeckt.

Eine echte Alternative zu Dip, Pesto oder Salat als Mitbringsel zur nächsten Grillparty ist ein mediterranes Brot. Ein lockeres Brot mit getrockneten Tomaten, Oliven und Kräutern der Provence. Und dieses Brot wird nicht schnöde auf dem Backblech oder in einer Form gebacken. Nein, es bringt seine Verpackung quasi schon mit und wird im Tontopf gebacken. Nach dem Backen kann der Topf beschriftet werden oder mit einem Band und Anhänger versehen werden.

Das Brot lässt sich ganz nach eigenen Gusto anpassen. Neben den von mir verwendeten getrockneten Tomaten, Oliven und Kräutern der Provence kann das Brot auch mit Pesto, Pilzen, Röstzwiebeln, Nüssen, Feta usw. zubereitet werden. Auch die Menge lässt sich ganz einfach dem Bedarf anpassen. So eignen sich kleine Tontöpfe z.B. für die Zubereitung von Brötchen und sehen auf einer gedeckten Tafel besonders hübsch aus. Für den größeren Hunger einfach die Menge verdoppeln und einen großen oder mehrere Töpfe bestücken.

Zutaten für zwei Tontöpfe Ø 13 cm – ergibt ca. 12 Scheiben:

  • ½ Würfel Hefe
  • 125 g Milch
  • 250 g Weizenmehl (550)
  • ½ Tl Salz
  • 1 El Kräuter der Provence
  • 4 getrocknete Tomaten
  • 8 Oliven ohne Stein.
  • bei Bedarf etwas Wasser
Außerdem:
  • 2 Tontöpfe 
  • Backpapier
  • Mehl zum Bearbeiten

Zubereitung:

  1. Die Tontöpfe mind. zwei Stunden in Wasser legen. 
  2. Die Hefe in den Mixbehälter bröckeln, die Milch einwiegen und beides 2 Minuten/37°C/Stufe 1 erwärmen. Anschließend das Mehl in den Mixbehälter einwiegen, das Salz und die Kräuter der Provence hinzufügen und 2 Minuten/Teigknetstufe verkneten. Bei Bedarf etwa 30 ml Wasser während dem Knetvorgang hinzufügen. 
  3. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, kurz von Hand durchkneten und mit einem Küchenhandtuch abgedeckt mind. 60 Minuten gehen lassen.
  4. Die getrockneten Tomaten in feine Streifen schneiden und die Oliven halbieren und in dünne Scheiben schneiden. 
  5. Das Backpapier in etwa 25 cm X 25 cm große Quadrate schneiden. 
  6. Den Teig flach drücken, die getrockneten Tomaten und die Olivenscheiben auf den Teig geben, die Ränder umschlagen und alles von Hand kräftig miteinander verkneten. Den Teig halbieren, die Hälften jeweils zu einer Kugel formen, leicht mit Mehl bestäuben. Das Backpapier in die Tontöpfe geben, die Teigkugeln hineinsetzen und abgedeckt mind. 45 Minuten gehen lassen. 
  7. Den Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze 200 °C).
  8. Die beiden Töpfe in den Backofen geben und etwa 40 – 45 Minuten backen. Wenn kleinere oder größere Töpfe verwendet werden, muss die Backzeit entsprechend angepasst werden.
Nun die Töpfe abkühlen lassen, etwas aufhübschen und verschenken. Oder selbst genießen.

Ich wünsche euch einen schönen Schenk-mal-was-Tag und viel Spaß beim Nachbacken.

Das Rezept findet ihr übrigens auch in der Rezeptwelt.

zur rezeptwelt

Habt einen schönen Tag,
Bibi