Herrlich duftender Waldmeister – Gelee Maibowle

Kein Kraut ist so sehr mit Frühling und dem Wonnemonat Mai verbunden wie der Waldmeister. Schon als Kind habe ich alles mit Waldmeister geliebt, also lag es nahe, dass ich auch in meinem Garten dieses herrlich duftende Grünzeug anpflanze.

Vor ein paar Jahren habe ich dafür einfach mal ein vorgezogenes Töpfchen Waldmeister gekauft und auf gut Glück in meinem Garten eingesetzt. Und obwohl ich wirklich keinen grünen Daumen habe, kommt der Waldmeister nun jedes Jahr wieder und wuchert nun förmlich an seinem angestammten Platz.

Um den Geschmack haltbar zu machen, mache ich meist Sirup daraus, aber ein weiterer Klassiker, der bei uns nie fehlen darf ist die Maibowle! Zu schade nur, dass man immer nur für kurze Zeit in den Genuss so einer Maibowle kommen kann. Um den Geschmack und die Erinnerung an sonnige Maitage zu konservieren, habe ich die klassische Maibowle nun einfach als Gelee ins Glas gepackt!

Übrigens: Dass der Waldmeister bei der Ernte nicht blühen darf, ist so nicht ganz richtig. Während der Blütezeit erhöht sich lediglich der Cumarin-Gehalt in der Pflanze. Das Cumarin ist zum einen der Geschmacksgeber, zu viel davon kann jedoch Kopfschmerzen und Übelkeit auslösen. In den Mengen, die durch das Gelee aufgenommen werden, ist das jedoch völlig unbedenklich.

Zutaten für die Gelee "Maibowle":

  • ca. 15 - 20 Stängel frischer Waldmeister
  • 500g Apfelsaft (klar)
  • 200g trockener Sekt
  • Saft einer halben Zitrone
  • 500g Gelierzucker 2:1
Zubereitung der Gelee "Maibowle":
  1. Den frischen Waldmeister waschen, zu einem Sträußchen binden und anschließend etwa 2 -4 Stunden am besten in der Sonne trocknen lassen (erst durch das Welken erhält der Waldmeister sein typisches Aroma).
  2. 500g Apfelsaft in den Mixtopf einwiegen und 60 - 90 Minuten ziehen lassen. Den getrockneten Waldmeister so in den Apfelsaft legen, dass die Stielenden nicht in der Flüssigkeit sind, denn das kann das Gelee bitter machen. 
  3. Anschließend die restlichen Zutaten in den Mixtopf geben und 20 Min./120°/Stufe 2 köcheln lassen.
  4. Das heiße Gelee in saubere Gläser füllen und sofort verschließen. Zur besseren Haltbarkeit die Gläser für 5 Minuten auf den Kopf stellen.
Hält sich bei sachgemäßer Verarbeitung und kühler Lagerung mehrere Monate.

Das Rezept findet ihr übrigens auch in unserer Rezeptwelt.

zur rezeptwelt