Thermomix ® und die angesagtesten Food-Trends 2018

Kulinarische Trends besitzen eine überraschende Eigendynamik: Lebensmittel, Zubereitungsmethoden und Geschmacksrichtungen, die zuvor höchstens ein paar Insider kannten, sind plötzlich absolut hip. Andere Trends halten sich lange, so beispielsweise angesagte Landesküchen, deren Bekanntheitsgrad oft über Jahre stetig wächst. Wir von Thermomix ® wollten wissen, welche Food-Trends das Jahr 2018 bringt – und was für Thermomix ® Fans interessant sein könnte. Grünes Bananenmehl, blaue Algen, Pilzkaffee, Tee-Cocktails und vieles mehr: Lassen Sie sich überraschen: Manche Trends sind sogar schon auf Cookidoo ® zu finden!

2018 bringt so viele Food-Trends, dass wir sie nicht alle auf einmal, sondern nach und nach vorstellen. Den Anfang machen drei verwandte Länderküchen, Pflanzenproteine (vegane Proteine), die Gewürzpaste Gochujang und grünes Bananenmehl.

Levante Küche, Arabische Küche & Israelische Küche 

Rezepte aus der orientalischen Küche sind bereits seit Längerem sehr gefragt. Food-Trend 2018 ist ein Trio dreier Landesküchen aus der Region der östlichen Mittelmeerküste, im Arabischen auch als Asch-Scham bezeichnet. Dieser Begriff umfasst die Länder der Levante mit Syrien, Jordanien, Libanon und Israel, ist aber auch ein Synonym für Damaskus und das alte groß-syrische Reich. Levante Küche, Arabische Küche und Israelische Küche sind folglich drei verschiedene Begriffe für sehr ähnliche, teils fast identische Küchenstile. Inspirationen aus diesem Bereich, exakt auf den Thermomix ® zugeschnitten, finden Sie in unserem Rezept-Portal Cookidoo ® in der Kollektion Arabische Nacht.

Pflanzenproteine & vegane Proteine

Vegane Proteine in natürlicher Form und als Proteinpulver sind ein Trend aus der vegetarischen und veganen Ernährungsbewegung. Früher glaubte man, tierisches Eiweiß ließe sich kaum ersetzen und befürchtete Mangelerscheinungen – eine unbegründete Sorge. Linsen, Quinoa, Bohnen und Kichererbsen sind als hochwertige Pflanzenproteine besonders gehaltvolle Eiweißquellen. 2018 steht zudem Hanf hoch im Kurs: Das in Hanfsamen enthaltene Hanfprotein gilt als neues Nährstoffwunder. Ob völliger Verzicht auf Fleisch oder bewusster Verzehr in Maßen: Vegane und vegetarische Ernährung sind langlebige Massentrends. Das Interesse an vegetarischen proteinreichen Rezeptideen ist groß – kein Zufall also, dass es so viele gemüsebetonte, kreative Rezept-Inspirationen für den Thermomix ® gibt, und zwar sowohl aus der Thermomix ® Rezeptentwicklung auf Cookidoo ® als auch kreiert von Thermomix ® Fans in der Rezeptwelt. Ein Tipp für die Fans der Hanfproteine: Die Hanfsamen-Sauerkraut-Cracker aus der Thermomix ® Kollektion „Superfood“!

Trend aus Korea: Gochujang Gewürzpaste

Gochu steht in der koreanischen Sprache für Chili. Gochujang ist kein neues Gewürz, sondern gehört traditionell zusammen mit Doenjang (Sojabohnenpaste) und Ganjang (Sojasauce) zur Grundausstattung jedes koreanischen Haushalts. In unseren Küchen nimmt der auf Chili basierende koreanische Gewürz-Kick jetzt erst so richtig Fahrt auf. In Marinaden und als Dip verleiht Gochujang Fleisch und Gemüse eine spezielle feurige Schärfe. Theoretisch ließe sich die Paste selbst herstellen, wobei der Thermomix ® beim Mischen der Zutaten (Klebreismehl, Sojabohnenmehl, Chili, Salz, Gerstenmalzpulver und Reissirup) praktisch wäre. Allerdings ist der zeitliche Aufwand auch mit Thermomix ® enorm, weil Gochujang mehrere Monate in einem speziellen Gefäß, dem Onggi, fermentieren muss. Die Gewürzpaste ist aber in Deutschland in jedem Asia-Shop und in gut sortierten Feinkostläden erhältlich.

Grünes Bananenmehl als Alternative zu Getreide

Der Verzicht auf knuspriges Brot und frische Brötchen im Rahmen einer glutenfreien Ernährung oder Low-Carb-Diät fällt den meisten Menschen schwer. Da kommt eine neue, kohlenhydratarme, ballaststoffreiche und glutenfreie Alternative zu herkömmlichem Mehl doch sehr gelegen – und schon ist der Trend da! Grünes Bananenmehl wird aus unreifen Kochbananen hergestellt und kann zum Backen von Brot und Kuchen verwendet werden. Das Mehl schmeckt neutral, allenfalls leicht nussig, aber nicht nach Banane. Der Anteil von grünem Bananenmehl in Brot- und Kuchenteig sollte maximal ein Drittel betragen – zum Beispiel in Kombination mit zwei Drittel Dinkelmehl. Beim Verrühren und Kneten leistet der Thermomix ® natürlich wie gewohnt hervorragende Dienste!

Noch mehr Food-Trends folgen demnächst. Was wir jetzt schon versprechen können: Es bleibt spannend für Thermomix ® Fans!

zu cookidoo ®