Der pure Genuss: Clean Eating und Thermomix ®

Clean Eating, das klingt nach moderner Lifestyle-Ernährung. Dabei ist reines, sauberes, unverfälschtes Essen alles andere als eine neue Erfindung: Clean Eating haben frühere Generationen ganz selbstverständlich praktiziert – schon allein deswegen, weil es keine industriell hergestellten Fertig-Alternativen gab. Denn Clean Eating bedeutet, Fertigprodukte und stark verarbeitete Produkte zu meiden und naturbelassene, frische, vollwertige, regionale (Bio-)Lebensmittel zu bevorzugen. Wir wollten wissen: Thermomix ® und Clean Eating – passt das zusammen? Die Antwort auf diese Frage ist ein klares JA.

Vor 130 Jahren gab es zwar schon das Unternehmen Vorwerk, aber weder Clean Eating Rezepte noch Thermomix ®. Trotzdem aßen unsere Urgroßeltern und auch noch unsere Großeltern ziemlich „clean“. Das tägliche Brot wurde oft selbst gebacken. Kam es vom Bäcker, dann hatte dieser den Teig aus natürlichen Zutaten in Handarbeit hergestellt und keine fertigen Teigrohlinge oder Backmischungen verwendet. Frische Milch und Eier standen ohne lange Transportwege morgens vor der Tür, Fleisch und Wurst stammten von Tieren aus der Region, die dort geschlachtet wurden, wo sie auch aufwuchsen. In ländlichen Gegenden hielt man Hühner und Kaninchen, und es gab noch häufig Hausschlachtungen. Kartoffeln, Gemüse und Obst gediehen im eigenen Nutzgarten. Das heißt, die Ernährung entsprach vielen Prinzipien des Clean Eating – wenn auch nicht allen.

Clean Eating heißt naturnah leben und essen

Clean Eating kommt - wie viele -Trends - aus den USA. Dort machte Ernährungs-Coach Tosca Reynolds den Trend populär und gilt als Wegbereiterin dieser Ernährungsform. Clean Eating ist aber keine Diät zum Abnehmen, erwünschte Gewichtsverluste sind eher ein Nebeneffekt. Zum „sauberen“ Ernährungskonzept gehört regelmäßiges und bewusstes Essen, idealerweise täglich sechs kleine Mahlzeiten. Besonders wichtig sind ein ausgiebiges Frühstück und Zwischenmahlzeiten. Darum bieten Clean Eating Rezepte viele leckere Anregungen für den Start in den Tag, leichte Hauptmahlzeiten und gesunde Snacks. Es gibt einige Gemeinsamkeiten mit der Bio- und Vollwertbewegung, Clean Eating umfasst jedoch neben der Auswahl und Zubereitung vollwertiger und naturbelassener Lebensmittel auch Umweltaspekte. Es gilt, die gesamte Ökobilanz von Nahrungsgütern zu betrachten, also z.B. Verpackungsmüll und Plastik zu vermeiden, wie es auch einige Supermärkte bereits vormachen, die komplett auf Verpackungen verzichten.

Tabu sind Zucker, künstliche Süßungsmittel, Geschmacksverstärker, synthetische Zusatz-, Aroma- und Farbstoffe, Transfette – und somit auch jegliche Form von Fast- oder Junkfood, Fertiggerichten und Softdrinks. Fleisch, Eier und Milchprodukte sind erlaubt, dürfen aber nicht aus Massenhaltung stammen, bei Fisch ist auf das Prädikat „aus nachhaltiger Fischerei“ zu achten. Typische Zutaten für Clean Eating Rezepte sind hochwertige Öle, Nüsse und Kerne, Hülsenfrüchte, viel saisonales Gemüse und reichlich frische Kräuter. Kochsalz sollte sehr sparsam eingesetzt werden und auch für süßes Obst und Alkohol gilt bewusst genießen und nicht im Übermaß konsumieren. Eine ideale Hauptmahlzeit kombiniert hochwertige Kohlenhydrate, z. B. aus Linsen oder Naturreis, mit pflanzlichen und tierischen Eiweißquellen.

Reine Koch- und Lebenslust: Clean Eating Thermomix ® Rezepte

Thermomix ® Rezepte und Clean Eating Rezepte haben einen gemeinsamen Kerngedanken: die frische und gesunde Zubereitung. Schon das Thermomix ® Grundkochbuch, das zu jedem Thermomix ® gehört, enthält Rezepte für selbstgemachte Gewürzpasten als Basis für Gemüse-, Rinder- oder Hühnerbrühe. Genau das ist Clean Eating: Selbst machen und wissen, was drin ist! Auch schonendes Dampfgaren entspricht dem Prinzip von Clean Eating, ebenso wie das Mahlen von Körnern, um Vollkornmehl für selbstgebackenes Brot herzustellen. Was bei Clean Eating normalerweise einen höheren Aufwand und den Einsatz mehrerer Küchenmaschinen erfordert, gestaltet sich mit Thermomix ® erfreulich unkompliziert.

Insofern lautet unser Fazit: Wenn Sie ein Fan von Clean Eating sind, unterstützt Sie der Thermomix ® ideal. Dass die Clean Eating Rezepte in der Thermomix ® Rezeptwelt noch recht überschaubar sind, liegt daran, dass nicht jeder den Begriff Clean Eating kennt und benutzt. Ganz viele Thermomix ® Rezepte sind schon vom Grundsatz her „clean“ und daher super für diese Ernährungsweise geeignet.

zu cookidoo ®